Header-Tags für SEO

Header-Tags für SEO

Ein Header-Tag ist HTML-Code, der die Wichtigkeit der einzelnen Überschriften auf einer Webseite aufzeigt. Sie können 6 Überschriftenelemente verwenden: H1, H2, H3, H4, H5, H6; wobei H1 das bedeutendste und H6 das geringste ist. Typischerweise wird der Titel eines Artikels oder der Name einer Kategorie, eines Produkts oder einer Dienstleistung mit dem H1-Tag versehen, da sie im Allgemeinen die prominenteste und wichtigste Überschrift sind.

Überschriften, die früher eine wichtige Rolle bei der Optimierung einer Webseite spielten, und die Suchmaschinen würden sie berücksichtigen. Während sie vielleicht nicht mehr das gleiche Gewicht tragen wie früher, wird immer noch allgemein angenommen, dass sie einen gewissen Ranking-Wert bieten, und es ist am besten, sie einzubeziehen.

Als SEO Best Practice ist es am besten, dass Sie nur einen H1-Tag verwenden, da dies das primäre Thema der Webseite bezeichnet. Alle anderen Rubriken sollten H2-H6 verwenden, je nach ihrer Bedeutung. Aus Optimierungssicht ist es sicher, mehrere H2-H6-Tags zu verwenden.

Konkurrenzrecherche
Die Durchführung einer Wettbewerberanalyse ist eine strategische Funktion der ordnungsgemäßen Optimierung einer Website. Dies kann Ihnen helfen, Bereiche zu identifizieren, die von der Website Ihres Unternehmens möglicherweise nicht abgedeckt werden. Die Analyse wird dazu beitragen, die Keyword-Forschung und die Entwicklung von Inhalten voranzutreiben, damit Verbesserungen vorgenommen werden können.

Im Folgenden finden Sie einige schnelle Tipps zur Durchführung von Wettbewerberrecherchen im Bereich SEO:

Architektonischer Fluss: Schauen Sie sich den Fluss der Inhalte auf den Websites Ihrer Mitbewerber an. Analysieren Sie, wie sie es architektonisch strukturiert haben, um tiefer in die Website einzudringen. Es kann einige wichtige Takeaways von einer Website geben, die gut rangiert, und das kann Sie dazu bringen, Ihre Website anders zu planen.
Keyword Gap Analyse: Verwenden Sie ein Tool wie SEMRush oder Ahrefs, um die Keywords anzuzeigen, nach denen Ihre Mitbewerber suchen. Vergleichen Sie diese Liste mit dem, wofür Sie bewerten, und stellen Sie fest, ob es Lücken gibt, die Sie abdecken müssen.
Backlink-Analyse: Ähnlich wie bei einer Keyword-Gap-Analyse können Sie das auch bei Backlinks tun. Backlinks sind extrem wichtig für die Algorithmen der Suchmaschinen, so dass Sie vielleicht einige einfache Gewinne finden, indem Sie sehen, wo Ihre Konkurrenz Links hat. Es gibt großartige Tools wie Ahrefs und Majestic, die Ihnen helfen können, diese Backlinks zu finden.
Keyword-Recherche
Keyword-Recherche ist für jede SEO-Kampagne unerlässlich, und dies ist ein Bereich, in dem Sie nicht sparen wollen. Sie müssen verstehen, wie Menschen nach Ihren spezifischen Produkten, Dienstleistungen oder Informationen suchen. Ohne dies zu wissen, wird es schwierig sein, Ihre Inhalte zu strukturieren, um Ihrer Website die Chance zu geben, für wertvolle Suchanfragen einen Rang einzunehmen.

Einer der größten Fehler, die ein Webmaster machen kann, ist die Konzentration auf das Ranking für ein oder zwei Keywords. Oft gibt es einige sehr wettbewerbsfähige, hochvolumige Keywords, von denen Sie denken, dass Sie sie einstufen müssen, um erfolgreich zu sein. Diese Keywords sind in der Regel ein bis zwei Wörter lang, und es besteht eine ziemlich gute Chance, dass Ihre Wettbewerber hart an diesen Keywords arbeiten. Diese ergeben gute längerfristige Ziele, und Sie sollten immer noch für diese optimieren, aber der tatsächliche Wert liegt in Long-Tail-Keywords.

Long-Tail-Keywords machen den überwiegenden Teil des gesamten Suchvolumens aus. Diese Schlüsselwörter sind spezifischere, längere Phrasen, die jemand eingeben wird, wie z.B. “blaue 4-Zoll High Heel Schuhe”. Das ist viel beschreibender als “blaue Schuhe”, auch wenn dieses Wort ein höheres Suchvolumen haben könnte. Mit diesen Schlüsselwörtern, die so viel beschreibender sind, neigen diese Arten von Kunden auch dazu, mehr auf dem Markt zu sein, um jetzt zu handeln.

Siehe auch: 10 kostenlose Tools zur Keyword-Recherche

SEO Copywriting & Inhaltsoptimierung
Sie haben wahrscheinlich gehört, dass “Content is King”, wenn es um SEO geht. Das Besondere an Inhalten ist, dass sie viele Faktoren im Zusammenhang mit der Optimierung beeinflussen. Sie benötigen Qualitätsinhalt, um eine Wahrscheinlichkeit am Klassifizierung für die Schlüsselwörter zu haben, die Sie zielen, aber, damit Sie Erfolg haben, müssen Sie auch Inhalt auf Ihrer Web site haben, die Webmasters interessant genug finden, um zurück zu verbinden. Nicht jede Seite kann beides. Seiten, die vertriebsorientiert sind, wie Produkt- und Serviceseiten, sind in der Regel nicht die Art von Inhalten, auf die Webmaster verlinken möchten. Die Generierung von Links aus Inhalten wird höchstwahrscheinlich von Ihrem Blog oder anderen Informationsquellen auf Ihrer Website stammen.

Im Folgenden finden Sie einige schnelle Tipps zur Inhaltsoptimierung:

Verstehen Sie Ihre Zielgruppe und konzentrieren Sie sich darauf, Ihre Inhalte für sie zu schreiben. Zwingen Sie nichts, was nicht resoniert. Sie riskieren Umsatzeinbußen und erhöhen die Bounce-Rate Ihrer Besucher.
Verwenden Sie die Keyword-Recherche, die Sie durchgeführt haben. Sie sollten natürlich wichtige Keyword-Phrasen (die Sie durch Ihre Recherche identifiziert haben) in Ihre Inhalte einarbeiten.
Vergewissern Sie sich, dass die Keywords, die Sie optimieren, für das gesamte Thema der Seite relevant sind.
Übertreiben Sie es nicht mit der Keyword-Frequenz. Wichtige Schlüsselwörter sollten in Überschriften mit einigen wenigen Erwähnungen in der gesamten Kopie enthalten sein. Suchmaschinen verwenden latente semantische Indexierung, um Synonyme und die Beziehung zwischen Wörtern zu verarbeiten, also konzentrieren Sie sich einfach auf das natürliche Schreiben. Wenn du die gleiche Taste benutzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *